AKTUELL

Entfesselte Blüten | Christoph Honig
RüArt 2020 vom 25.06. -12.07.2020

ZWEI MACHEN SCHMUCK gehört zu den rund 80 Geschäften und Galerien, die sich an der aktuellen Rüttenscheider Kunstmeile „rüart“ beteiligen.

Im Schaufenster, aber auch im Innen- und Verkaufsraum der Goldschmiede sind ab dem 25. Juni Bilder des Fotografen Christoph Honig zu sehen. Sie zeigen ungewöhnliche Ansichten von Blüten und Blättern, die schon an Skulpturen erinnern. Die Aufmerksamkeit gilt dem Farbenspiel und der Formverwandlung während des Verwelkens. Die Blätter schweben dabei scheinbar schwerelos im Raum.

 

Christoph Honig ist Absolvent der Kunstakademie Düsseldorf, er lebt und arbeitet in Essen. Veranstalter der „rüart“ sind die Interessengemeinschaft Rüttenscheid (IGR) in Kooperation mit dem @Forum Forum für Kunst und Architektur. Die „rüart“ endet am 12. Juli 2020.

 

Weiter Informationen unter ruettenscheid.de/igr-events/kunstmeile/

und christoph-honig.de/

Am Samstag den 27.Juni ist der Fotograf persönlich bei uns von 10-13 Uhr im Atelier. Wir laden Sie herzlich ein, ihn kennen zu lernen und mehr über seine Arbeiten zu erfahren.

Der Ring "gewickelt" ist für den

Schmuck Award 2019 nominiert

zwei-machen-schmuck-award-schmuckmagazin-nominee-ring-gewickelt-diamanten-brillanten-gelbgold--design-trauringe-goldschmiede-anfertigung-essen-ruettenscheid

Wir freuen uns sehr: Unser Ring „gewickelt“ wurde vom Schmuckmagazin für den Schmuck Award 2019 in der Kategorie „Design in Gold und Platin“ nominiert.

Alle nominierten Schmuckstücke der sechs Kategorien finden Sie unter

 

Schmuckmagazin

 

 

ring-kleine-schalen-german-design-award-2019-winner-zwei-machen-schmuck-essen-goldschmiede-anfertigungen-essen-ruettenscheid-tauringe

Kleine Schalen, große Anerkennung

Der Ring „kleine Schalen“ ist mit dem German Design Award 2019 ausgezeichnet worden

„Der Ring Kleine Schalen ist elegant und ungewöhnlich in seiner Form“, heißt es in der Begründung der Jury. Der Ring aus der gleichnamigen Schmuckserie schwebt wie ein Ornament scheinbar über den Fingern. Er ist aus zu Schalen geformten Edelmetallkreisen montiert und neben der Kombination aus 925er Silber und Feingold auch in verschiedenen Edelmetalllegierungen erhältlich. Die Jury sieht in dem Aufbau „eine attraktive und neuartige Verbindung, die anmutig und doch kühn ist“.

 

Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung. Er wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, um die Designkompetenz der deutschen Wirtschaft zu stärken. Der 45-köpfigen, international besetzten Jury gehören Experten aus der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Gestaltungsindustrie an. Vergeben wird der German Design Award in verschiedenen Kategorien, so auch für verschiedene Untergruppen des Product Designs. Der Ring „Kleine Schalen“ zählt zu den prämierten Produkten im Bereich „Luxury Goods“.

German Design Award

 

 

Unternehmerstory mit Kirstin Jankowski von ZWEI MACHEN SCHMUCK

Iris Kirchhoff hat mich für Unternehmenswelt - das Portal für Gründer und Unternehmer zur Selbständigkeit interviewt. Ein Aspekt war die Coronakrise. Vielen Dank, liebe Iris, für das schöne virtuelle Gespräch.

 

Weiter auf: unternehmenswelt.de

  • Instagram - Black Circle
  • b-facebook

© 2020 by Kirstin Jankowski